Nürnberger Christkindlesmarkt

5/5 - (31 votes)
Nürnberger Christkindlesmarkt - zählt zu den berühmtesten Weihnachtsmärkten der Welt
Nürnberger Christkindlesmarkt – zählt zu den berühmtesten Weihnachtsmärkten der Welt

Der Nürnberger Christkindlesmarkt

Der Nürnberger Christkindlesmarkt ist einer der berühmtesten Weihnachtsmärkte der Welt. Er ist ein Weihnachtsmarkt der Superlativen und Besonderheiten – in vielerei Hinsicht. Scheinbar gibt es den Christkindlesmarkt schon „ewig“: Der älteste Beleg des Weihnachtsmarkts stamt aus dem Jahr 1628. Damals wurde der „Kindles-Marck“ erstmals schriftlich erwähnt. Es gibt ihn aber sehr wahrscheinlich schon viel länger. Somit ist er einer der ältesten Weihnachtsmärkte in Deutschland. Wann genau der Weihnachtsmarkt in Nürnberg gegründet wurde, ist heute nicht mehr herauszufinden. Irgendwie fanden auf dem Hauptmarkt in Nürnberg schon immer Märkte in der Adventszeit statt. Der nächste Superlativ betrifft die Anzahl der Besucher. Rund 2 Millionen Menschen kommen jährlich auf den Hauptmarkt zu den 170 Ständen der Händler. Schon am ersten Tag des Christkindlesmarktes ist der Andrang groß, weil jedes Jahr die Eröffnung nicht vom Bürgermeister der Stadt gemacht wird: Der Weihnachtsmarkt in Nürnberg wird vom Christkind eröffnet. Am Freitag vor dem ersten Advent ist die Eröffnungsfeier durch das Christkind. Ein Mädchen aus Nürnberg ist als Nürnberger Christkind verkleidet und hält den sogenannten Prolog. Der Text des Prologs ist jedes Jahr gleich und geht auf den ersten Markt nach dem 2. Weltkrieg zurück. Damals wurde er das erste Mal vom Nürnberger Christkind verkündet.

DER PROLOG DES CHRISTKINDS
Willst du einmal bei der Eröffnung des Nürnberger Christkindlesmarkt dabei sein? Dann mußt du richtig früh kommen. Die Nürnberger zelebrieren den Prolog des Christkinds. Deshalb kommen extrem viele Besucher nur deswegen hierher – zur Eröffnung. Pünktlich um 17.30 Uhr gehen die Lichter am Nürnberger Hauptmarkt. Auf der Empore an der Frauenkirche gehen die Lampen an und das Christkind spricht den Prolog. Bereits zwei Stunden vorher füllt sich der Hauptmarkt. Je näher Augenblick der Eröffnung kommt, desto enger wird es. Für Nürnberger ist das einer der Gänsehaut-Momente im Jahreslauf.

Das Nürnberger Christkind treffen

Zu den Aufgaben des Christkinds gehören neben den Besuchen in Altenheimen, Krankenhäusern und Kindergärten auch der Besuch des Weihnachtsmarkts. Wenn du einen Ausflug mit der Familie auf einen Weihnachtsmarkt planst, solltest du dir diese Zeiten merken: Jeweils am Dienstag und Donnerstag hält das Nürnberger Christkind von 14.00 bis 14.30 Uhr eine Märchenerzählung im Sternenhaus (Heilig-Geist-Haus, Hans-Sachs-Platz 2). Die perfekte Beschäftigung für kleinere Kinder, während die Eltern einkaufen gehen können. Jeden Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag kannst du das Christkind von 14.30 bis 15.00 Uhr auf der Kinderweihnacht (Hans-Sachs-Platz) treffen. Danach besucht es jeweils von 15.00 und 16.00 Uhr den Christkindlesmarkt auf dem Hauptmarkt

Christkindlesmarkt, Weihnachtsmarkt der Partnerstädte & Kinderweihnacht

Weihnachtsmarkt Nürnberg - der Markt der Partnerstädte
Weihnachtsmarkt Nürnberg – der Markt der Partnerstädte

Der Nürnberger Christkindlesmarkt besteht aus drei Weihnachtsmärkten. Der Größte und Bekannteste befindet sich auf dem Hauptmarkt. Direkt daneben ist der Weihnachtsmarkt der Partnerstädte. Rund 5 Minuten vom Hauptmarkt steht auf dem Hans Sachs Platz der Weihnachtsmarkt für Kinder. Diese drei Weihnachtsmärkte bilden den weihnachtlichen Schwerpunkt in der Altstadt. Darüber hinaus erscheinen mir die großen Einkaufsstraßen überproportional weihnachtlich. Bei meinem Stadtbummel entlang der Königstraße standen ebenfalls Holzbuden mit Glühwein, Lebkuchen, Süßigkeiten und dergleichen. Lebkuchen prägen das Bild der Stadt, wie nirgendwo anders.

Weihnachtsmarkt für Kinder

Toller Weihnachtsmarkt mit Kindern - die Nürnberger Kinderweihnacht
Toller Weihnachtsmarkt mit Kindern – die Nürnberger Kinderweihnacht
Auf den Weihnachtsmarkt mit Kindern? Der Nürnberger Christkindlesmarkt ist perfekt dafür
Auf den Weihnachtsmarkt mit Kindern? Der Nürnberger Christkindlesmarkt ist perfekt dafür
Kinderweihnacht Nürnberg - geht auch sehr gut als Ausflug mit Kinderwagen. Zwischen den Ständen ist genügend Platz.
Kinderweihnacht Nürnberg – geht auch sehr gut als Ausflug mit Kinderwagen. Zwischen den Ständen ist genügend Platz.

Besonders beliebt bei Familien ist deraußergewöhnliche Weihnachtsmarkt für Kinder. Es ist ein komplett eigener Weihnachtsmarkt. Du findest ihn auf dem Hans-Sachs-Platz, nicht weit vom „echten“ Christkindlesmarkt für die Erwachsenen. Rund um das große Kinderkarussell stehen die kleinen Holzbuden. Natürlich bekommst du hier auch die obligatorischen Nürnberger Bratwürste und die Lebkuchen. Das Besondere bei einem Besuch auf diesem Weihnachtsmarkt mit Kindern sind die Hütten, in denen Kinder selbst etwas können. Ich fand es toll, dass Kinder hier Lebkuchen nach ihren Wünschen verzieren können. Am Stand für Seifen konnten Kinder einen Stempel ihrer Wahl in die Seife drücken. Nebenan ist ein Stand der Kerzenzieherei, wo sich Kinder am Wachs probieren können. In dieser Art findest du hier besondere Stände, wo es nicht rein um das Kaufen geht. Natürlich wird hier auch etwas gekauft, aber dazu gibt es auch ein Erlebnis für die Kinder. Die kleinsten Gäste finden besonders großen Gefallen an den Fahrgeschäften. Das Kinderkarussell läßt aber auch Erwachsene beim Zuschauen staunen. Und das Riesenrad für Kinder ist einmalig. So etwas haben wir woanders noch gar nicht gesehen.

Was ist das Besondere am Weihnachtsmarkt in Nürnberg?

Berühmt und außergewöhnlich am Nürnberger Christkindlesmarkt: Die Zwetschen-Männla
Berühmt und außergewöhnlich am Nürnberger Christkindlesmarkt: Die Zwetschen-Männla
„Ich bin der echte Zwetschgenmann, drum hab ich auch keinen Kittel an. Und wenn du mich magst wie ich dich, dann gehen wir gleich zum Traualtar“

Die Superlativen habe ich dir bereits am Anfang dieses Beitrags genannt. Besonders und außergewöhnlich ist die Ausgestaltung des Marktes. Bei allem Kommerz und der wirtschaftlichen Bedeutung hat der Weihnachtsmarkt in Nürnberg ein besonderes Flair. Ich habe das Gefühl, dass hier in Nürnberg weniger professionelle Marktfahrer einen Stand betreiben, wie das in anderen Städten der Fall ist. Es sind wirklich viele regionale Händler auf dem weihnachtlichen Markt. Einzigartig sind eine der Produkte, allen voran die Nürnberger Zwetschgenmännla. Das sind kleine Figuren, die aus Zwetschgen und Nüssen gebaut werden. An einem Stand habe ich mich mit dem älteren Herrn unterhalten, der dort die Zwetschgenmännla verkauft. Er erzählte mir, dass er monatelang zuhause diese besonderen Männchen gebaut hat und in der Weihnachtszeit auf dem Markt verkauft.

Öffnungszeiten Nürnberger Christkindlesmarkt

  • Jedes Jahr wird der Nürnberger Christkindlesmarkt am Freitag vor dem ersten Advent eröffnet.
  • Von da an hat er täglich von 10 Uhr bis 21 Uhr geöffnet.
  • Letzer Tag des Weihnachtsmarkts ist der 24.12., wobei an Heiligabend bereits um 14 Uhr Schluß ist.

Die häufigsten Fragen

Wann fängt der Nürnberger Christkindlesmarkt an?

Der berühmte Christkindlesmarkt in Nürnberg wird jedes Jahr am Freitag vor dem ersten Advent eröffnet. Am ersten Tag ist zugleich der Höhepunkt des Weihnachtsmarktes: Das Christkind eröffnet den Markt mit dem bekannten Prolog auf der Empore der Frauenkirche.

Was sagt das Christkind bei der Eröffnung des Weihnachtsmarktes?

Das ist der vollständige Text des Prologs:
Ihr Herrn und Frau’n, die Ihr einst Kinder wart, Ihr Kleinen, am Beginn der Lebensfahrt, ein jeder, der sich heute freut und morgen wieder plagt: Hört alle zu, was Euch das Christkind sagt! In jedem Jahr, vier Wochen vor der Zeit, da man den Christbaum schmückt und sich aufs Feiern freut, ersteht auf diesem Platz, der Ahn hat’s schon gekannt, was Ihr hier seht, Christkindlesmarkt genannt. Dies Städtlein in der Stadt, aus Holz und Tuch gemacht, so flüchtig, wie es scheint, in seiner kurzen Pracht, ist doch von Ewigkeit. Mein Markt bleibt immer jung, solang’ es Nürnberg gibt und die Erinnerung. Denn alt und jung zugleich ist Nürnbergs Angesicht, das viele Züge trägt. Ihr zählt sie alle nicht! Da ist der edle Platz. Doch ihm sind zugesellt Hochhäuser dieses Tags, Fabriken dieser Welt. Die neue Stadt im Grün. Und doch bleibt’s alle Zeit, Ihr Herrn und Frau’n: das Nürnberg, das Ihr seid. Am Saum des Jahres steht nun bald der Tag, an dem man selbst sich wünschen und andern schenken mag. Doch leuchtet der Markt im Licht weit und breit, Schmuck, Kugeln und selige Weihnachtszeit, dann vergesst nicht, Ihr Herrn und Frau’n, und bedenkt, wer alles schon hat, der braucht nichts geschenkt. Die Kinder der Welt und die armen Leut’, die wissen am besten, was Schenken bedeut’. Ihr Herrn und Frau’n, die Ihr einst Kinder wart, seid es heut’ wieder, freut Euch in ihrer Art. Das Christkind lädt zu seinem Markte ein, und wer da kommt, der soll willkommen sein.

Wann kommt das Christkind in Nürnberg?

Am ersten Tag des Weihnachtsmarkts kommt das Christkind um 17.30 Uhr zum Prolog. Außerdem lädt das Christkind während der Adventszeit zu Märchenerzählungen im Sternenhaus, kommt zur Kinderweihnacht und besucht den Christkindlesmarkt auf dem Hauptmarkt Die genauen Zeiten und Termine erfährst du hier.

Wo ist der Nürnberger Christkindlesmarkt?

Das Herz des Christkindlesmarkt schlägt auf dem Hauptmarkt. Das ist der Marktplatz in Nürnberg. Hier stehen die meisten Buden der weihnachtlichen Händler. In der Umgebung ist der Weihnachtsmarkt der Partnerstädte und auf dem Hans Sachs Platz die Nürnberger Kinderweihnacht.

Wo beim Christkindlesmarkt parken ?

Parkplätze sind in der Altstadt Mangelware. Gerade in der Zeit des Weihnachtsmarktes werden die Möglichkeiten zum Parken knapp. Irgendwo auf der Straße zu parken kannst du vergessen. Wenn du den Weihnachtsmarkt besuchen willst und mit dem Auto anreist, bieten sich die Parkhäuser in der Innenstadt an. Hier der Überblick, wo in Nürnberg Altstadt parken.

Lohnt sich ein Besuch der Nürnberger Weihnachtsmarkts?

Ja durchaus. Die weihnachtliche Stimmmung in der Nürnberger Altstadt hat etwas besonderes. Ein Bummel über den Hauptmarkt ist vor allem unter der Woche zu empfehlen. Dann ist weniger los und du kannst das Erlebniss besser genießen.

Was ist der berühmteste Weihnachtsmarkt der Welt?

Der Nürnberger Christkindlesmarkt gilt bei ausländischen Gästen als der berühmteste Weihnachtsmarkt der Welt. Nürnberg ist der Inbegriff von Lebküchen und Bratwürsten, die die Besucher beim Weihnachtsmarkt schätzen.

Weiterführende Links

Weihnachtsmarkt Nürnberg Tipps merken

Willst du auch einmal über den Nürnberger Christkindlesmarkt bummeln? Dann merk dir einen Pin auf Pinterest. So findest du diese Tipps leicht wieder, wenn du dafür Zeit hast. Du kannst diese Tipps auch als WhatsApp oder Email an dich oder deine Freunde versenden! Probier´s aus, klick einfach auf den entsprechenden Button unter den Bildern:

Teile es für deine Freunde - oder merke es dir auf Pinterest, per Email oder WhatsApp::